Game Review
Project Rub
Screenshots (5)
Segas Project Rub war eine der ersten Demos die die Besucher der Fachmesse E3 2004 in Los Angeles nach der Nintendo DS Präsentation anspielen durften. Ob sich daraus eine tatsächliche Spielveröffentlichung ergeben würde, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Sega hat sich letztendlich dann doch für eine entsprechende Veröffentlichung entschieden und brachte das Spiel gleich zum Launch der Hardware in die Geschäfte.
In Project Rub (US-Titel: Feel the Magic XY / XX) geht es darum das Mädchen eurer Träume für euch zu gewinnen. Das geschieht in ca. 2 Dutzend Minispielen die auf den ersten Blick ein wenig an Wario Ware erinnern, und sich doch im Prinzip etwas unterscheiden. Im Gegesantz zum Vorbild habt ihr bei Project Rub nicht diesen extremen Zeitdruck beim Spielen, und auch die Aufgabe im Spiel wird euch vorher genau erklärt.

Die Minispiele spielen sich sehr unterschiedlich. Einmal müsst ihr mit einem auf dem unteren Touchscreen eingeblendeten Lenkrad ein Fahrzeug über die Straße lenken, das andere Mal pustet ihr ins Mikrofon, um ein Segelboot an einen bestimmten Punkt zu bewegen. In einem anderen Minispielchen müsst ihr einfach nur die Hand eurer Angebeteten halten und zwischendrin die sie angreifenden Bienen verjagen, in einem weiteren schwingt ihr nach Art des Sega-Klassikers Space Channel 5 das Tanzbein und in wieder einem anderen Minispiel rettet ihr das Leben der Schönen indem ihr sie durch Herz-Rhythmus-Massage (Touchscreen) und Mund-zu-Mund-Beatmung (Mikrofon) aus den Klauen des Todes reißt.

Wer die Spiele einmal im Storymodus erreicht hat, kann sie dann auch einzeln anwählen und in verschiedenen Schwierigkeitsstufen spielen. Fleißige Spieler sammeln mit der Zeit jede Menge neue Outfits für das Mädel. Weitere Outfits erhaltet ihr, wenn ihr GBA-Spiele vom Sonic Team im GBA-Schacht des DS einsteckt, während ihr das Spiel spielt...

Technik:
Project Rub begeistert mit einem sehr eigenwilligen und einzigartigen Grafikstil, der zwar mit wenigen Farben auskommt, aber durchaus die Power des neuen Handhelds geschickt ausnutzt. Ähnliches gilt für die Musik, auch diese ist recht schräg und ungewöhnlich ausgefallen, und passt hervorragend zum Spiel. Nur mit der Zeit kann sie schon mal etwas auf die Nerven gehen.

Axels Meinung:
Project Rub ist ein sehr interessantes Spiel das sehr schön die verschiedenen Features des Nintendo DS nutzt und die Möglichkeiten aufzeigt. Herausragend ist meiner Meinung nach auch der Grafikstil sowie eigentlich die gesamte Präsentation, die so ziemlich einzigartig in der Videospielwelt ist. Das Gameplay selbst ist etwas beschränkt, die Spiele sind nicht alle 100% durchdacht und teilweise auch zu lang. Mehr kürzere Spiel hätten mir persönlich mehr Spaß bereitet. Größtes Manko ist aber wohl mit Sicherheit der sehr geringe Umfang des Spiels, rund 30 Minispiele (von denen sich ein paar auch noch sehr ähneln) sind doch sehr wenig im Vergleich zu den fast 200 Minigames die in Wario Ware Touched enthalten sind. Dennoch bereue ich es nicht, mir das Spiel gekauft zu haben, und lege es auch jedem Spieler ans Herz, der auf ungewöhnliche Spiele steht oder mal was neues ausprobieren möchte.
 
Axel Kothe, 04.06.2005
Grafik: 85%
Sound: 75%
Spielspaß: 70%
Disclaimer / Haftungsausschluss
<-- Login -->

Version:
Deutsche Verkaufsversion
Hersteller:
Sega
Entwickler:
Sonic Team
Vertrieb:
Sega
Erscheinungs- termin:
März 2005
Preis:
ca 40 €
Altersfreigabe der USK:
ab 6 Jahren
Anzahl Spieler Offline:
1
Speicher:
Auf der Karte
Andere Versionen:
Keine anderen Versionen